Die Drakesche Gleichung

Im Jahre 1961 entwickelte der SETI-Pionier Frank Drake eine Gleichung mit der die vermutete Anzahl von kommunikativen Zivilisationen in den von der Erde per Radiosignal erreichbaren Galaxien berechnet werden könnte. Sie wurde bekannt als Drakesche Gleichung.

Dies ist die Gleichung:

N = R x fp x ne x fl x fi x ft x L

 

Und hier die Erklärung und die Möglichkeit selbst zu Rechnen. Für Kommazahlen bitte das Komma durch einen Punkt ersetzen.

Die Zeichen

Eingaben

Angenommene Werte

Die Bedeutung

R

1 ist die Entstehungsrate von lebensfördernden Sternen wie etwa unserer Sonne (Anzahl im Jahr)

fp

20% - 50% ist der Anteil dieser Sterne mit Planeten (in Prozent)

ne

1 - 5 ist die Anzahl der Planeten innerhalb des Planetensystems auf denen Leben möglich ist

fl

100 ist die Anteil dieser Planeten auf denen sich Leben entwickelt (in Prozent)

fi

100 ist der Anteil von diesen Planeten auf denen sich intelligente Lebensformen entwickelt (in Prozent)

ft

10% - 20% ist der Anteil dieser Planeten wo sich Technologien entwickeln (in Prozent)

L

1000 - 100000000 ist die Lebensdauer von kommunikativen Zivilisationen (in Jahren)

 

   

N

  ist die Anzahl der kommunikativen Zivilisationen 

Diese Angaben wurden als mögliche Werte während der Konferenz entwickelt, auf der Prof. Frank Drake seine Gleichung vorstellte. Wie zusehen ist, basieren viele der Werte auf Vermutungen und Spekulationen. Je mehr wir aber über das Universum in Erfahrung bringen, desto genauer werden auch die Werte.